Über unsInterview mit Holm-Rüdiger Zurek

7. Mai 2020
https://muecheln.zurek-umzuege.de/wp-content/uploads/sites/21/2020/05/Interview_Holm-Rüdiger_Zurek.jpg
Interview mit Holm-Rüdiger Zurek

Es folgt ein kleines Interview mit Herrn Zurek Senior. Bei dem wir ein paar Fragen beantworten, die sicherlich dem ein oder anderen unter den Nägeln brennen.

Fakten

Holm-Rüdiger Zurek wird in diesem Jahr 65 Jahre alt. Deshalb wurde es Zeit sich ein wenig aus dem Berufsleben heraus zu ziehen. Stolze 28 Jahre hat er die Spedition Zurek GmbH geführt. Und nun hat er diese Aufgabe an seine beiden Söhne übergeben.

Das Leben

Die meiste Zeit seines bisherigen Lebens verbrachte er in der kleinen Stadt Mücheln. Dort lebt er noch immer mit dem Großteil seiner Familie. Lange vor seiner Unternehmensgründung studierte er Landwirtschaft und Tierzucht. Was man in der heutigen Zeit “Studium der Tierwissenschaften” nennt. Ein ganz großes Hobby ist sein Garten, welcher mit südländischen Pflanzen und einem Teich bestückt ist. Dies rührt aus der Leidenschaft zu den südlichen Ländern. Ein kleiner Teil seines damaligen Studiums besteht bis heute. In seinem kleinen Reich in Mücheln pflegt und er hegt er verschiedenste Kleintiere. Unter anderem zum Beispiel Fische, ganz besonders Kois, Schildkröten, Eidechsen, Hunde und Reptilien. Ein Hobby, was nach einer ganzen Menge Arbeit klingt. Dem er sich jetzt in Ruhe und mit mehr Zeit widmen kann.

Wie sind Sie vor 28 Jahren auf die Idee gekommen ein Umzugsunternehmen zu gründen?

Holm-Rüdiger Zurek:
In der Landwirtschaft, wie Sie damals betrieben wurde, habe ich persönlich keine Zukunftsperspektive mehr gesehen. Ursprünglich wollte ich eine Art Bioladen gründen. Jedoch hat sich das Prinzip erst in der heutigen, neuen Zeit etabliert. Daran war damals nicht zu denken. Deshalb habe ich für mich entschieden, dass es für mich nicht der richtige Weg ist. Somit bin ich weiter auf Ideenfindung, für meine berufliche Zukunft, in die neuen Bundesländer gegangen.

Ich stellte fest, dass es in der damaligen Zeit schwer war an Möbel zu kommen. Ich suchte mir einen Partner und Kontaktfirmen im Westen. Und die Idee, Möbelmessen im Osten zu organisieren, war geboren. Das Projekt Möbel verkaufen lief super. Jedoch hielt die Partnerschaft leider nicht. Dies war der Grund neue Wege einzuschlagen.

In einer Nacht und Nebelaktion kam mir die Idee eine Spedition zu gründen. Denn Möbel müssen schließlich von a nach b gefahren werden. Das war schon immer so und wird sich auch nicht ändern. So entstand die Spedition Zurek. Klein, aber fein startete ich in Mücheln.

Der 1.1.1992 war der offizielle Beginn der Spedition Zurek.

Ich stellte relativ schnell fest, dass auf dem Lande die potentielle Kundschaft fehlt.  Hierdurch ist die Niederlassung in Leipzig entstanden. Kurze Zeit später folgte dann auch schon eine Zweigstelle in Halle.

Die Mitarbeiter der gescheiterten Möbelfirma habe ich damals direkt übernommen. Und bis heute gibt es einen Angstellten, der dem Unternehmen seit 28 Jahren die Treue hält.

2006 folgte die Gründung eines hauseigene Küchenstudios. Küchen gehören zum Umzug dazu. Somit haben wir bei unzähligen Umzügen die Küchen mit umgebaut. Immer wieder kam es zu Materialschwierigkeiten und Lieferengpässe durch den Zwischenhandel mit externen Küchenstudios. Eine Ursache für verlorengegangene Aufträge. Es kam die Idee auf, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Das eigene Küchenstudio war geboren.

Ziehen Sie sich komplett aus dem Unternehmen?

Holm-Rüdiger Zurek:
Nein, ich bin noch da! Nicht mehr jeden Tag und auch nicht mehr für alle anfallenden Aufgaben. Hauptsächlich fungiere ich als Berater. Und vor allem kümmer ich mich um die Netzwerkpflege. Netzwerke, die ich im Laufe der Jahre aufgebaut habe. Darüber sind viele Kontakte, Umzüge und Dauerkunden der Spedition Zurek GmbH, entstanden.

Was macht die Spedition Zurek GmbH so besonders?

Holm-Rüdiger Zurek:
Ich habe die Spedition Zurek GmbH als Familienbetrieb gegründet. Dies ist sie bis heute. Wir legen großen Wert auf unsere Mitarbeiter und versuchen auf jegliche Familiensituation Rücksicht zu nehmen. Wir helfen und unterstützen. Im Rahmen unserer Möglichkeiten. Ich habe den Anspruch an die Qualität, der von uns angebotenen Leistungen, immer sehr hoch angesetzt. Dies hat sich bewährt und besteht noch heute. Ich denke dies ist ebenfalls ein Merkmal, der die Spedition Zurek besonders macht.

Wie war es möglich sich am Umzugsmarkt , trotz des immer währenden Preiskampfes, zu halten?

Holm-Rüdiger Zurek:
Der Kunde war schon immer König und er ist es noch immer! Er soll sich bei uns in guten Händen fühlen. Durch unsere professionelle Beratung und individuelle Betreuung setzen wir dies ganz gut in die Tat um. Denke ich. Da wir den Anspruch an die Qualität, den Service und die Flexibiliät sehr hoch setzen, unterstützen wir diesen Leitspruch. Wir versuchen immer alle kurzfristigen Anfragen, Aufgaben zu realisieren. Das macht uns aus!
Das steht für die Spedition Zurek.

Wie verbringen Sie ihre neu gewonnene, verdiente Freizeit?

Holm-Rüdiger Zurek:
Ich genieße meinen Garten. Die Zeit mit meiner Familie.
Und wie sagt man so schön: ich möchte ein bisschen die Welt erkunden.

Dankeschön

Ein Interview, das einen kleinen Einblick in das Leben von Holm-Rüdiger Zurek gewährt. In den kommenden Wochen folgt ein Interview mit den neuen Geschäftsführern Oliver Zurek und ein weiteres Interview mit Lars Zurek.

Wir bedanken uns bei Marco Kitzing – Kitzing Pix, für dieses grandios, eingefangene Portrait.

Lieber Herr Zurek, wir danken Ihnen für dieses kleine Interview und ihre Zeit. Aber vorallem danken wir Ihnen für die Gründung des Unternehmens, und die damit verbundene Entstehung unserer Arbeitsplätze. Sie haben sich Ihren nahenden Ruhestand reglich verdient!