Ihr UmzugsexperteCorona Risikogebiet, trotzdem umziehen?

22. Oktober 2020
https://muecheln.zurek-umzuege.de/wp-content/uploads/sites/21/2020/10/Umzug-Corona-Risikogebiet.jpg
Umzug in ein Corona Risikogebiet möglich?

Fragen, mit denen man sich beschäftigen muss, wenn man in jeglicher Form betroffen ist und der Umzug unmittelbar bevor steht. Kann ich in ein Corona Risikogebiet ziehen? Oder gar aus einem, vom RKI festgelegten Risikogebiet, wegziehen? Was muss ich beachten um Ärger zu vermeiden und nicht gegen Vorgaben zu verstoßen? Was für Möglichkeiten habe ich? Wir versuchen für Sie die Fragen zu beantworten und Ihnen vorallem die Angst zu nehmen. Lesen Sie diesen Beitrag weiter und erfahren Sie mehr zu diesem Thema.

Darf ich trotz der steigenden Zahlen umziehen?

Ja, dürfen Sie! Jedoch ist es zu empfehlen ein Umzugsunternehmen zu beauftragen. Umzugsunternehmen haben zu Corona Zeiten keine gravierenden Einschränkungen. Wir sind, genau wie jeder andere auch, dazu angehalten den Mindestabstand zu wahren und die im jeweiligen Land oder der jeweiligen Stadt vorgegebenen Hygienevorschriften zu beachten.

Bereits zu Beginn der Corona Pandemie haben wir die Hygienemaßnahmen im Unternehmen in den Fokus gestellt. Die Sicherheit der Mitarbeiter hat oberste Priorität! Auch das laufende Geschäft soll nicht gefährdet werden und nach bestem Wissen und Gewissen weiterlaufen.

Darf ich in oder aus einem Risikogebiet ziehen?

Ja, auch das dürfen Sie! Sinnvoll ist es natürlich, die Zahlen und die Bedingungen des jeweiligen Ortes, in den man ziehen möchte zu beobachten und die festgelegten Vorgaben zu berücksichten. Um all diese Punkte im Auge zu behalten ist es ratsam die Zahlen und Neuregelungen auf der Seite des RKI zu beobachten.

Wohnen ist ein Grundbedürfnis des täglichen Lebens, somit ist es unwahrscheinlich, dass Umzüge untersagt werden. Natürlich wird angeraten, jegliche nicht notwendige Handlung einzuschränken. Doch in manch einer Situation ist ein Umzug unvermeidlich. Sei es aus beruflicher Sicht, die aktuelle Wohnung ist bereits gekündigt oder die privaten Lebensumstände ändern sich.

Umziehen in ein Risikogebiet oder aus einem Risikogebiet ist also möglich! Wir helfen Ihnen gerne dabei sicher in den neuen vier Wänden anzukommen.

Was passiert, wenn ich meinen Umzugstermin aufgrund von Corona absage?

Als aller Erstes brauchen Sie keine Angst zu haben! Unsere Mitarbeiter sind dazu angehalten die Vorschriften einzuhalten, sich selbst zu schützen, sowie auf den Menschen gegenüber zu achten. Es befindet sich Desinfektionsmittel auf unseren Fahrzeugen und das Team ist darauf hingewiesen sich regelmäßig die Hände zu reinigen und im Fall der Fälle auch einen Mundschutz zu tragen.
Zu ihrer eigenen Sicherheit ist es ratsam sich im Rahmen der Möglichkeiten nicht unmittelbar beim Geschehen aufzuhalten.

Sollten Sie dennoch den Umzugstermin absagen wollen, so können Sie die Stornofristen in den AGBs nachlesen. Je nach Kulanz des Umzugsunternehmens, können Sie zum Teil oder sogar ganz von den Kosten befreit werden. Es besteht gebenenfalls auch die Möglichkeit den Umzug auf einen anderen Termin zu verlegen. Kommunikation mit dem Ansprechpartner im Umzugsunternehmen ist das A und O.

Das Corona Risikogebiet ändert sich und damit auch die Vorkehrungen, was nun?

Wenn sich Vorgaben der Länder oder Orte ändern, dann werden wir direkt vom Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V.  oder vom Landverband des sächsischen Verkehrsgewerbes e.V. informiert. Zum aktuellen Stand dürfen wir auch in oder aus Corona Risikogebieten Ihren Umzug fahren. Gehen Sie auf Nummer sicher und vereinbaren Sie jetzt ihren Wunschtermin für Ihren Umzug!